Donnerstag 21. Januar 2016

Neuer Fahrgastbeirat – Sprachrohr für ÖPNV-Kunden und Interessensgruppen

Sprachrohr für den Fahrgast aus Osnabrück und dem Osnabrücker Land: Der PlaNOS-Fahrgastbeirat (oben: Gremium der Fahrgäste, unten: Gremium der Interessenvertretungen).

Bereits seit einigen Wochen gibt es – koordiniert von der Planungsgesellschaft Nahverkehr (PlaNOS) – einen neuen Fahrgastbeirat. Dieser gliedert sich seit Amtsantritt in zwei unterschiedliche Gremien, um die Zusammenarbeit noch effektiver zu gestalten. „Das erste Gremium wird durch eine bewusst heterogen zusammengesetzte Fahrgastgruppe gebildet. Mittels eines Bewerbungsverfahrens im letzten Sommer wurden vierzehn Fahrgäste auf Grundlage verschiedener Kriterien wie Alter, Geschlecht, Wohnort aus einem Bewerberpool ausgewählt “, so Sonja Köhne von der PlaNOS. Das zweite Gremium wird durch Gruppierungen besetzt, die sich für die Belange des ÖPNV einsetzen (u. a. Fahrgastverbände, Studentenvertretungen, Stadt- und Kreiselternrat, Vertreter von Behinderten, Naturschutzverbände, dem Seniorenbeirat sowie weiteren Initiativen aus dem Verkehrsbereich). Hintergrund dieser Änderung ist, dass die Anzahl der Gruppierungen stark zugenommen und den einstmals aus einem Gremium bestehenden Fahrgastbeirat zunehmend bestimmt hat. 

 

Aufteilung gewährleistet Arbeitsfähigkeit

Um eine bessere Vertretung aller Personengruppen zu gewährleisten und gleichzeitig arbeitsfähig zu bleiben, bot sich eine Aufteilung an. Betreut werden beide Gremien durch die PlaNOS, Vertreter der Verkehrsunternehmen der VOS  werden zu den Sitzungen hinzugeladen. Jedes Gremium tagt viermal jährlich. Durch gegenseitige Vertreter in den Gremien ist eine enge Zusammenarbeit gewährleistet. Über eine gemeinsam genutzte Internetplattform wird der Informationsfluss darüber hinaus gewährleistet.

 Kontakt für die Redaktion: 
 Katja Diehl, Planungsgesellschaft Nahverkehr (PlaNOS), Marketing und Presse, Tel.: 0541 2002-2721